Aktuelles

ACHTUNG: Hier findet Ihr die Ergebnisse. Alle Bilder vom Kraichgauman 2018 findet ihr hier >>

WettkampFbericht Kraichgauman 2018

So langsam legt sich der Staub über dem Hartplatz am Vereinsgelände des TSV Baden Östringen, wo gerade die letzte Deutsche DTU-Meisterschaft des Jahres zu Ende ging. Es war die insgesamt 5. DM, die die Triathlonbabteilung des TSV im Rahmen ihres “Sparkasse Kraichgauman Crossduathlon” durchführte.

Das trockene Wetter des langen Sommers versprachen in diesem Jahr eine extrem schnelle Radstrecke, unterbrochen nur vom “Witwenmacher”, einem knapp 40 Höhenmeter umfassenden, schwierigen Anstieg in der Wienerberger Tongrube.

Um das Starterfeld etwas zu entzerren wurde in 2 Gruppen gestartet. Um Punkt 14 Uhr fiel der Startschuss für die Königsdisziplinen Deutsche Meisterschaft und Kraichgauman Crossduathlon mit ungefähr 170 Startern. 10 Minuten später gingen weitere rund 45 Athleten und Athletinnen in den Wertungen Kraichgauman Sprint, Staffel sowie der Deutschen Meisterschaft im Gehörlosen Duathlon an den Start – ein Event welches zum ersten Mal Bestandteil des  des Kraichgauman Programmes war.

Die Konkurrenz der Herren versprach bereits im Vorfeld ein spannendes Rennen, speziell die stark aufgestellten Teams Tri Post Trier rund um Jens Roth und das Tri-Team Heuchelberg um den ehemaligen Deutschen Meister Malte Plappert. Auf dem schnell, ersten Laufsplit ging zunächst Tim Dülfer vom bereits erwähnten Team Tri Post Trier  in Führung und riss eine Lücke zu seinen Verfolgern Dustin Uhlig und  Timo Böhl. Als das Führungstrio jedoch in dieser Reihenfolge auf das Rad wechselte waren sie noch innerhalb von 30 Sekunden und das Rennen noch komplett offen.

Bei den Damen sah das Bild etwas anders aus, die 2-fach Deutsche Meisterin Kathi Wolff hatte bereits 1 Minute und 15 Sekunden auf der 7 Kilometer langen Laufrunde auf die zweit- und drittplatzierten Lea Sophie Keim sowie Eva Buchholz herausgelaufen, die quasi Seite an Seite in die Wechselzone liefen. Alles sah zu diesem Zeitpunkt danach aus, dass sie auch in diesem Jahr die DM holen wollte.

Währenddessen schlug auf der 24 Kilometer langen Radstrecke die Stunde der Spezialisten. Malte Plappert begann in beeindruckender Weise seinen Rückstand nach dem Laufen zu verkleinern. Er absolvierte den Radsplit am schnellsten und wurde ebenfalls “Tongruben Champion”, eine Sonderwertung die schnellste Durchquerung des Teilstücks Wienerberger Tongrube ehrte. Doch auch Jörg Scheiderbauer von Powersports Offenburg e.V. und Martin Gebhardt vom TSV Altenfurt schoben sich langsam weiter nach vorne.  Und so war es nach 3 hart umkämpften Radrunden Martin Gebhardt, der als erstes vom Rad stieg und auf den abschließen  3,5 Kilometer Lauf ging, dicht gefolgt von Jens Roth und Andreas Theobald vom Team Tri Post Trier.

Das Damenrennen war zu diesem Zeitpunkt an Spannung nicht zu überbieten. Eva Buchholz nahm Kathi Wolff fast exakt die 1 Minute und 15 Sekunden auf dem Rad wieder ab, die die ihr zuvor beim Laufen aufgebrummt hatte. So gingen die beiden Kontrahentinnen fast gleichzeitig auf die letzte Laufrunde. Hier war klar, dass der Sieg nur zwischen diesen beiden ausgetragen werden würde.

Auch bei den Männern wurde weiter hart gefightet. Jedoch verwaltete Martin Gebhardt seinen Vorsprung sicher ins Ziel und wurde Deutscher Meister im Crossduathlon 2018 vor Andreas Theobald und Jens Roth.

Kathi Wolff gewann das abschließende Laufduell und wurde erneut Deutsche Meisterin im Crossduathlon, vor Eva Buchholz und Lea Sophie Keim.

Bei der Wertung Kraichgauman gewann Tim Rieder mit einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Der Athlet vom Team Post SV Tübingen war Schnellster in allen 3 Splitzeiten und hatte knapp 2 Minuten Vorsprung auf den jedoch sehr hart umkämpften zweiten Platz. Hier entschied Tobias Weber das Kopf-an-Kopf Rennen gegen seinen Teamkollegen Thomas Heuschmidt (beide TV Forst Triathlon) für sich und wurde Zweiter.

In der separaten Wertung Kraichgauman mit Cyclocrossrad anstelle eines MTB, gewann der Östringer Radspezialist Stefan Knopf vom Gunsha Racing Team.

Schnellste Kraichgauwoman wurde Claudia Liesche vom Team PSK Triathlon.

Die Sieger in der Sprint Distanz heißen Sebastian Häge vom TSV Zaisenhausen und Stefanie Schrott von LAZ Mosbach Triathlon.

Die Deutsche Meisterschaft der Gehörlosen gewann Thomas Göpfert vom GSV Karlsruhe.

Geehrt wurden auch die Gewinner des 2. Crossduathlon Baden Cups, welcher, wie bereits im letzten Jahr, die Wettkämpfe Kraichgauman Crossduathlon sowie X-Duathlon Ettlingen umfasste. Cup-Sponsor Martin Harnischmacher überreichte den 1. Preis für die Zusatzwertung ebenfalls an Tim Rieder, der bereits die Wertung Kraichgauman gewann. Zweiter wurden Ramon Hagen vom Team Silla Hopp und Tobias Kirsten von Fahreinsteiger.de. Cup-Siegerin wurde Sonja Brodbeck vom Team CSV Extreme.

Wir gratulieren allen Gewinnern, aber auch allen Finishern recht herzlich.

Auch den Gehörlosen Sportler und Sportlerinnen vom deutschen Gehörlosen Sportverband sowie deren mitgereisten Angehörigen und Unterstützern gefiel es sehr gut bei Ihrem ersten Besuch im Kraichgau.

Der TSV Baden Triathlon möchte sich gerne bei allen Helfern und ihren Familien, den Sponsoren und auch bei der Gemeinde für die Unterstützung  bedanken, ohne die der Kraichgauman 2018 nicht möglich gewesen wäre.

 

ACHTUNG: Hier findet Ihr die Ergebnisse. Alle Bilder vom Kraichgauman 2018 findet ihr hier >>

Unsere Wettkämpfe 2018

Deutsche Meisterschaft Cross Duathlon

7 km run / 25 km bike / 3,5 km run

Die DTU sucht den Deutschen Meister im CrossDuathlon zum 5. Mal in Östringen. Ihr habt einen DTU Startpass und wollt euch mit den Besten messen? Dann meldet euch hier an!

Es erfolgt eine Gesamt-Einzelwertung sowie eine Altersklassenwertung,  jeweils getrennt nach m/w. 

Deutsche Meisterschaft der Gehörlosen im Cross Duathlon

3,5 km run / 16 km bike / 3,5 km run

Der Deutsche Gehörlosen-Sportverband richtet seine 3. Deutsche Meisterschaft im Cross Duathlon zum ersten mal in Östringen aus.

Kraichgauman Cross Duathlon

7 km run / 25 km bike / 3,5 km run

Unser Klassiker: Ihr braucht keinen DTU Startpass um hier alles zu geben.

Es erfolgt eine Gesamtwertung, getrennt nach m/w

Kraichgauman Cyclocross Wertung - NEU

7 km run / 25 km bike / 3,5 km run

Teilnahme nur mit Cyclocross-Rennrad. Ihr fahrt kein MTB, sondern CycloCross? Dann seid ihr genau richtig. 

Es erfolgt eine Gesamtwertung, getrennt nach m/w.

Staffel - Kraichgauman Cross Duathlon

7km run / 25 km bike / 3,5 km run

Hier wird der Spaß auf zwei Teilnehmer aufgeteilt. Jede Staffel besteht aus einem Radfahrer und einem Läufer.

Es sind Damen, Herren und Mixed-Staffeln zugelassen.

Kraichgauman Sprint & Jugend Wertung

3,5 km run / 8 km bike / 3,5 km run

Verkürzte Distanz für die Jungen unter 18 Jahren und die Sprinter unter uns. Teilnahmeberechtigung für alle Personen ab 16 Jahren

Es erfolgt eine Gesamtwertung, getrennt nach m/w